Archiv für März 2011

Do you got the balls?


(Leipzig, wo hab ich vergessen)

Ich wusste gar nicht, dass der Leipziger Frauenhandball so schlecht ist.

Tote Fische II: Behörden riegeln Leipzig-Grünau komplett ab

Bevölkerung in Sorge: „Wieviele Vormittage werden wir noch so unbesorgt im Freien verbringen können?“

Tote Fische: Sind WIR die Nächsten?

NUKULAR! Fukushima-Katastrophe hat Leipziger Gewässer erreicht! Der Sprecher des Gesundheitsministeriums Homer S. (so oder ähnlich, d. Red.) gibt aber Entwarnung: „Bisher sind das nur Einzelfälle, man sollte die Lage nicht überdramatisieren.“ Er gab jedoch zu, dass teilweise Werte gemessen wurden, die weit über der zulässigen Höchstgrenze von 0,00 Millidecker lagen. Wer sich der gefährlichen Strahlung (in Fachkreisen „Boulevard“ genannt) über längere Zeit aussetze, riskiere ernsthafte Schäden, so der Sprecher. Symptome seien etwa das Tragen von hässlichen Brillen, die Vor.L.iebe Pu.N.K.te in diverse Wörter zu setzen und – besonders gefährlich – (h)echt geile Sprüche über jeden noch so kleinen Fisch zu machen (hö hö hö, d. Red.).

Zugleich scheint das Ministerium aber auch auf einen Notfall vorbereitet zu sein: „Irgendso ein Japaner wird das verstrahlte Scheißviech schon fressen“, heißt es (vermutlich) in einem internen Papier.

Mahlzeit!

A dog on a leash…

… like a pig in a pen?

(Leipzig, Plagwitz)