Drukqs of Leipzig

Die Leipziger Polizei (hier links im Bild) hat ihre dritte „Komplexkontrolle“ binnen zweier Monate durchgeführt. Neben dem unverhüllten Anliegen, die Zahlen des prochaine-arrêt-Drogentickers zu schönen um so wenigstens etwas von der medialen Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, diente dieser Einsatz (wie schon zuvor) dazu, die eigene Stellung am hart umkämpften Drogenmarkt auszubauen:

Gezielt wurden Straßen und Plätze im Rauschgiftmilieu aufgesucht, um hier mit konzentrierten Aktionen die Anbieterszene zu verdrängen.

Prochaine-arrêt durfte nun exklusiv für einen Tag die Beamten begleiten und hatte so Gelegenheit, Einblicke in die Produktions- und Vertriebswege unserer Freunde und Helfer auf den Leipziger Straßen zu erhalten!

Hochmotivierte Mitarbeiter (Tariflöhne!) sorgen für gute Laune und beste Qualität der hauseigenen Produkte.

(Zum Vergrößern anklicken)

Unermüdlich arbeiten ausgewählte Beamte in der Produktionskontrolle, um die hohen Lebensmittelstandards der Regierung und die EU-Richtlinien einzuhalten. Um aber den Kunden die Waren zu bezahlbaren Preisen anzubieten, musste an der Ausstattung der Produktionsstandorte gespart werden!

(Zum Vergrößern anklicken)

Dann geht es raus auf die Straße! Nun gilt es, in freundlichen Kundengesprächen neue Abnehmer zu gewinnen. Geschickt nutzen die pfiffigen Verkäufer gängige und einprägsame Slogans.

(Zum Vergrößern anklicken)

Geduldig und hilfsbereit. Die Beamten wissen in jeder Situation ein gutes Geschäft abzuwickeln.

(Zum Vergrößern anklicken)

Währenddessen versuchen die Kollegen mit aggressiveren Methoden ihre Produkte an den Mann (ist das nicht der Krumbiegel von den Prinzen?) zu bringen. Allerdings mit geringem Erfolg.

(Zum Vergrößern anklicken)

Am wichtigsten ist jedoch, eine Kundenbindung aufzubauen, um so auch in Zukunft ausreichend Abnehmer zu haben.

(Zum Vergrößern anklicken)

Keine Frage, die Leipziger Polizei tut was sie kann, um Qualität und Ordnung in die hiesige Drogenszene zu bekommen. Und die Erfolge sind augenscheinlich überwältigend!

Wenn auch Sie als ehrenamtlicher Pusher „Sicherheitswächter“ der Leipziger Polizei arbeiten wollen, dann bewerben Sie sich bitte bis 15. September 2011 bei der Polizeidirektion Leipzig.

share:
  • Twitter
  • email
  • Tumblr
  • RSS