Textaufgabe

So jetz ma alle Hefte weg; Leistungskontrolle!

Analysis:

Abb. 1


„Ich bin strikt gegen ein Verbot“, sagt Sybille Keil-Locker (r. mit Manja Utesch), Betriebsleiterin vom Bellinis. „Wir schaffen mehr als 90 Arbeitsplätze. Ohne die Heizpilze hätten wir 70 Prozent Umsatzeinbußen und müssten die Hälfte entlassen.“
(Foto: Regina Katzer)

1. a) Ermitteln Sie aus den angegebenen Variablen den Anteil der Lohnkosten am Gesamtbudget! Sollte Ihnen hier etwas unlogisch erscheinen, dann werfen Sie ruhig noch ein paar Zahlen in den Raum! Hinweis: „Mehr als 90 Arbeitsplätze“ entspricht 91 Arbeitsplätzen (Mai bis September).

1. b) Ermitteln Sie die anfallenden monatlichen Kosten für einen Heizpilz und einen Minijobber bei einer angenommenen durchschnittlichen Betriebszeit von jeweils 12 Stunden am Tag! Vergleichen Sie das Kosten-Wärmeausstrahlung-Verhältnis von Heizpilzen und Minojobbern und zeichnen sie ein Effizienz-Diagramm!

2.) Vergleichen Sie Ihre Ergebnisse mit folgender Aussage!

„Wir haben unsere vier Heizpilze fast den ganzen Sommer über auf kleiner Stufe angehabt, weil die Sonne nicht da war“, verrät Jürgen Stötzer Betriebsleiter vom La Provance. „Ohne die Strahler würden uns 25 bis 30 Prozent vom Umsatz wegbrechen.“

ZUSATZAUFGABE: Entwickeln Sie mit Hilfe von Abb. 1 eine Formel zur näherungsweisen Ermittlung der fazialen Oberflächenspannung in Abhängigkeit von Alter und mittlerer Entfernung zur offenen Flamme!

Sie haben 45 Minuten Zeit.

(LVZ)

share:
  • Twitter
  • email
  • Tumblr
  • RSS

1 Antwort auf „Textaufgabe“


  1. 1 carlson 21. April 2012 um 11:08 Uhr

    70% Prozent Umsatzeinbußen…wahrscheinlich sind es sogar 700%!!! Ohne Heizpilz geht heute gar nichts mehr, laut einer kürzlich veröffentlichten Studie würden die deutschen Exporte ohne Heizpilze um 63,2% einbrechen. Ich selber fahre auch nur noch mit Heizpilz Cabrio. Wäre sonst halt einfach zu kalt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.