Abschied

Plötzlich und unerwartet erreichte uns die Nachricht vom Tode eines guten Freundes und Wegbegleiters: Der „Waldfrieden“ in Connewitz gehörte wirklich zu den Guten. Er gebot der umsichgreifenden Loungisierung in Leipzig tapfer Einhalt. In seiner Garderobe hingen keine Northface-Jacken. Sein Ableben trifft uns daher tief ins Mark.
prochaine arrêt nimmt Abschied von den Terrakotta-Kriegern, von der Waldfrieden-Katze, vom Hamburger Schnitzel, von der Personenwaage, vom Wandteppich mit den Bären, den Wäschebergen, dem Freisitz, dem Springbrunnen, vom unverwechselbaren Waldfrieden-Geruch, vom Kletterschiff, den Kellnern und Köchen, dem Hirsch, dem Zweisitzer und der Theke, der Bibliothek, den Wachsflecken und Aschenbechern, auch vom Klavier. Und natürlich von den anderen Gästen des Waldfriedens.
Machs gut alter Freund, Du wirst uns fehlen! Verflucht seien Deine Mörder!

share:
  • Twitter
  • email
  • Tumblr
  • RSS

1 Antwort auf „Abschied“


  1. 1 greenhand 05. Mai 2012 um 22:20 Uhr

    sowas kommt von sowas….

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.