Archiv der Kategorie 'people zoo'

alma mater

(Zum Vergrößern anklicken)

GWZ, Beethovenstr. 15

Die Universität, ein Hort der Bildung und der Kultur, seit 1409.

AUFGEPASST!
HIER könnte IHRE kulturpessimistische Schimpftirade über die Verwahrlosung und Verblödung unserer Jugend stehen!
Rufen SIE jetzt an: 0341-88-666-S-C-H-I-R-R-M-A-C-H-E-R
(fuffschssendausmfesdneds)

Dann geht doch nach drüben!

Mir hier in Leipzsch ham ja nischt gegen Ausländer, aber diese Immiegranden und Musslemms mit ihrn fettschn Haarn und Knoblauchguschn und ihrn scheiss Dönerbuden die hier deutschen Dönerbuden die Arbeit wegnehmen, weeßte wasschmeene? Und dann ooch noch so ne Moscheeh, wo se eem nunderkreischen un de Terroristen ausbilden? Wokommerdenndahin?

Da muss do de Politik was gegen tun!

Da habsch do och gleichemal uff der LVZ-Seite was geschrieben, hier ne kleene Auswahl, zum Glück löschn die ja nischt, was do ooch mal gesagt werden muss! Das wird ja wo no erlaubt sein!!! (eine Reminiszenz)

P. Ehrlicher 13.11.2013, 11:28:18
Man muss da sicherlich kein Prophet sein, aber die Moschee wird als großer Anziehungspunkt die Errichtung eines neuen Ghettos nach sich ziehen. Das ist auch die berechtigte Furcht der Anwohner dort und das wissen auch alle hier. Mittelfristig werden dort keine Deutschen mehr wohnen, aber ich denke, den Meisten von denen, die hier so große Töne spucken, wird’s egal sein, da sie gar nicht betroffen sein werden. Die Moschee würde aus vielerlei Gründen besser nach Connewitz passen. Direkt am Connewitzer Kreuz wäre ein geeignetes Grundstück dafür. Die Spitze zwischen Heinze- und Biedermannstraße. Dort wäre das “Problem“ wesentlich besser aufgehoben und könnte sich in Ruhe und Toleranz entwickeln.
Die CDU hätte sich besser raus halten sollen. So wird man jedenfalls keinen Fußbreit mehr ins Parlament der verloren gegangenen Heldenstadt bekommen. Natürlich ist es schwierig sich da entsprechend richtig zu positionieren, aber das ist einfach an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten. Kein Wunder, dass hier immer wieder so viele die Brückenstraßen-Partei wählen.

Plagwitzer (das Original) 12.11.2013, 20:29:54
Ich fürchte Mitgliedern der Leipziger CDU die Fähigkeit so weit zu abstrahieren um ihr türkisches Spiegelbild zu erkennen.

familydad 13.11.2013, 12:05:51
Früher war Gohlis ein guter Stadtteil, in Zukunft werden die selben Verhältnisse wir in der Eisenbahnstraße herrschen.

Wie immer bei solchen Sachen, wohnen die Befürworter der Moschee gar nicht in Gohlis sonder schön weit außerhalb!

Leipziger 12.11.2013, 19:12:30
Allen Befürwortern der Moschee empfehle ich einen nächtlichen Spaziergang durch die Eisenbahnstraße.

(mehr…)

Es besteht jetzt absolut kein Grund mehr zur Sorge!

Wenn man die Welt um sich herum einfach gar nicht mehr versteht; wenn einem das irgendwie alles zu viel wird mit diesem so genannten „21. Jahrhundert“; wenn man nicht einmal mehr weiß, ob es jetzt gerade um Frauen oder andere Tiere geht: kann man immer noch Direktor eines Leipziger Museums werden.

Proved.

(via 1, 2 und 3)

Gentrifizierung

Helikoptereltern an der Netto-Kasse. Verstauen ihre Billigwurst, einen Achterpack Actimel und andere Einkäufe sorgsam im Stoffbeutel mit dem großen Fairtrade-Logo. Kassenzettel mitnehmen? Ja, bitte! Schönes Wochenende. Mmmhhh.